Pflegen, Betreuen und Begleiten

 

In dieser Sparte finden Sie Fortbildungen, die Sie als FachkrĂ€fte oder Interessierte aus allen Bereichen des Gesundheitswesens im pflegerischen Alltag unterstĂŒtzen sollen. Die beruflichen Anforderungen in der stationĂ€ren wie ambulanten Versorgung nehmen stetig zu. Die Erwartungen von Patienten, Bewohnern und Angehörigen steigen. Mit den vielfĂ€ltigen Angeboten wollen wir diese Entwicklung aktiv aufgreifen, damit Sie weiterhin auf Basis der BedĂŒrfnisse der Patienten agieren und nach den neuesten Erkenntnissen die pflegerischen TĂ€tigkeiten sicher gewĂ€hrleisten können.

Diese Angebote richten sich auch ausdrĂŒcklich an pflegende Angehörige.

Kurs: GewaltprÀvention in der Pflege - Gewaltfreie Kommunikation


Kursdetails wenig Teilnehmer
Kursnummer FG18111
Titel GewaltprÀvention in der Pflege - Gewaltfreie Kommunikation
Info PflegekrĂ€fte sind tĂ€glich gefordert, GesprĂ€che zu fĂŒhren und sich in die Situation von Patienten und Angehörigen einzufĂŒhlen.

Da die Sprache oft die Quelle aller MissverstÀndnisse ist, können Worte verletzen, auf beiden Seiten, denn Angehörige und Patienten sehen hÀufig nicht die Belastung der PflegekrÀfte.

Ob schwierige, konflikthafte Situationen im Pflegealltag gut gemeistert werden, hĂ€ngt zu einem Großteil vom kommunikativen Geschick der Beteiligten ab. Dieses zu stĂ€rken ist Ziel des eintĂ€gigen Seminars.

Inhalte:
EinfĂŒhrung in das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation
Grundannahmen der gewaltfreien Kommunikation
Erproben der GesprÀchstechniken an konkreten Beispielen
GesprĂ€chsfĂŒhrung in schwierigen Situationen
Verbalisieren des emotionalen Erlebens
GesprĂ€che sicher fĂŒhren und eigene Grenzen wahrnehmen


Zielgruppe
Pflegende und Angehörige sowie alle Interessierten
Veranstaltungsort FORUM Gesundheit, Friedrich-Ebert-Str. 58, 59425 Unna
Termin Fr. 16.03.2018
Dauer 1 Tag
Uhrzeit 09:00 - 16:00
Stunden 8
Kosten 120,00 €
Maximale Teilnehmerzahl 12
Dozent(en)

Koslowski, Gabriela
Lehrerin fĂŒr Pflegeberufe